Sbf See und Binnen: Punktebewertung geändert

Veröffentlicht am 1. August 2017

Zusammen mit dem Verkehrsministerium haben sich der Deutsche Motoryachtverband (DMYV) und der Deutsche Seglerverband (DSV) auf eine Veränderung in der Punktebewertung der Prüfungsbogen für den Sportbootführerschein Binnen* und See* geeinigt.

> Die gute Nachricht:
Man darf sich jetzt insgesamt einen Fehler mehr bei der Theorieprüfung erlauben. Neuerdings sind jetzt 7 Fehler (auf 30 Fragen) - statt bisher 6 Fehler zulässig.

> Die schlechte Nachricht:
Man kann auch schon durchfallen, wenn man drei Fragen (auf 30 Fragen) falsch hat.

Die Fragenkataloge Binnen und See teilen sich in Basisfragen und Spezifische Fragen (Binnen bzw. See) auf. In einer Prüfung zum Sportbootführerschein See oder zum Sportbootführerschein Binnen unter Motor (Antriebsmaschine) werden 7 Basisfragen und 23 spezifische Fragen gestellt. Bisher mussten bei 30 Fragen 6 richtig sein, um die Prüfung zu bestehen. Seit Juli 2017 darf man im Basisteil nicht mehr als zwei und im Spezifischen Teil nicht mehr als fünf Fehler haben. Hat man in einem der beiden Teile (oder in beiden Teilen) mehr als die zulässigen Fehler, gilt die Prüfung als nicht bestanden. Die folgenden Tabelle veranschaulicht die Neuerung:

  alte Reglung neue Reglung
Punkte Fehler Punkte Fehler
Basisfragen 7 6 7 2
Spezifische Fragen 23 23 5
GESAMT 30 6 30 7

Wir arbeiten derzeit an der Umsetzung dieser Auswertung in der Sbf-Fragen-App. Eine neue Version wird in Kürze veröffentlicht.

* Auf die offizielle Formulierung Sportbootführerschein für den Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraße bzw. Sportbootführerschein für den Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraße wird hier zur Einfachheit bewusst verzichtet.

SBF-Fragen Version 1.4

Veröffentlicht am 31. Juni 2017

Die Führerschein-App SBF-Fragen erfährt ein umfangreiches Update, das zum Teil neuen Sportbootführerschein Verordnung für die Geltungsbereiche Binnenschifffahrtsstraßen und Seeschifffahrtsstraßen (Sbf Binnen bzw. Sbf See) geschuldet ist. Die inhaltlichen Aktualisierungen der beiden Scheine sind die Umsetzung der im Verkehrsblatt 10/2017 vom 31. Mai 2017 bekanntgemachten Änderungen.

Die inhaltlichen Änderungen im Fragenkatalog zum Sportbootführerschein Binnen und See sind überwiegend redaktioneller Art. Hervorzuheben ist die Anhebung der Längenbegrenzung von Fahrzeugen im Geltungsbereich der Binnenschifffahrtsstraßen außerhalb des Rheins auf 20 Meter. Betroffen von den Änderungen sind insgesamt 22 Fragen. Dieses hat Auswirkungen auf 13 der 15 Prüfungsbogen im Binnenbereich und auf 9 von 15 Prüfungsbogen im Seebereich.

Ein weiterer wichtiger Grund für die Aktualisierung der App betrifft das Bodenseeschifferpatent (BSP). Um das Lernen zu erleichtern sind nun über 50% der Fragen mit zusätzlichen redaktionellen Anmerkungen versehen. In mehr als 70 erklärende Grafiken wurden zu den Fragen ergänzt.

Alle Änderungen auf einen Blick:

> Aktualisierung des SBF Binnen und SBF See (laut Verkehrsblatt 10/2017 vom 31. Mai 2017)
> Anpassung des Fragenkataloges zum Sportbootführererschein für den Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen, kurz SBF Binnen
> Anpassung des Fragenkataloges zum Sportbootführererschein für den Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen, kurz Sbf See
> Kommentare und Abbildungen für Bodenseeschifferpatent (BSP) integriert
> Umfangreiches Update der weiteren Inhalte und Fehlerbehebung

Dieses Update ist für den Nutzer der App kostenlos. Alle bereits erworbenen Inhalte werden kostenlos aktualisiert.

Das SBF-Fragen-Team wünscht viel Erfolg bei der Prüfung und freut sich auf Kritik und Anregungen

Änderungen in den Fragenkatalogen See und Binnen

Veröffentlicht am 31. Mai 2017

Inhaltlich hat sich im Fragenkatalog für den Sportbootführerschein Binnen und See wenig geändert. Wichtigste Änderung ist die Anhebung der Längenbegrenzung für Fahrzeuge auf Binnenschifffahrtsstraßen von 15 Meter auf 20 Meter. Ausgenommen von dieser Reglung ist der Rhein.

Alle weiteren Aktualisierungen sind „Kosmetik“ die Änderungen bei Begrifflichkeiten und Behördennamen berücksichtigen.

Eine Übersicht der Änderungen und die Referenz zur jeweiligen Frage im Fragenkatalog ist in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt:

ÄNDERUNG SEE
FRAGEN NR.
BINNEN
FRAGEN NR.
Schiffsführer [statt Fahrzeugführer] 1 1
Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich
Binnenschifffahrtsstraßen/ Seeschifffahrtsstraße
[statt Sportbootführerschein-Binnen/ See]
- 73, 74, 75, 78, 79, 80, 83, 228, 229
Weniger als 20 Meter Länge
[statt …15 Meter …]
- 73, 83, 178, 178, 228, 229
Sportbootführerscheinverordnung
[statt Sportbootführerscheinverordnung-See]
85, 174 -
Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung oder -amt
[statt Wasser- und Schifffahrtsverwaltung oder -amt]
153 81, 87, 173, 233, 235
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)
[statt …Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS)]
153, 225 -

Es wird an dieser Stelle kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Details zur Änderungen auf der Webseite: Elektronischer Wasserstraßen-Informationsservice (ELWIS) der Wasserstraßen- und Schiffahrtsverwaltung des Bundes.

Die inhaltliche Anpassung der Fragenkataloge ist am 31. Mai 2017 im Verkehrsblatt Nr. 10/2017 veröffentlich worden. Die SBF-Fragen-App wurde entsprechend aktualisiert. Alle veröffentlichten Änderungen sind nun in der App verfügbar.

Nur noch ein Sportbootführerschein?

Veröffentlicht am 10. Mai 2017

Im Mai 2017 ist eine neue Sportbootführerscheinverordnung (SpFV) in Kraft getreten, die die bisherigen Verordnungen zum Sportbootführerschein-See und Sportbootführerschein-Binnen ersetzt. Tatsächlich gibt es laut dieser Verordnung nur noch einen Sportbootführerschein. Dieser gilt allerdings für unterschiedliche Bereiche und Antriebsarten.

Folgende Varianten dieses Scheines gibt es nun:

> Sportbootführerschein für den Geltungsbereich Binnenschifffahrtsstraßen…
  … für Antriebsmaschine
  … für Antriebsmaschine und unter segeln
  … unter segeln
> Sportbootführerschien für den Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen für Antriebsmaschine

Änderungen sind überwiegend in der Durchführung zur Prüfung zu erwarten. Änderungen im Fragenkatalog sind eher minimal. Was sich nicht ändert ist die Tatsache, dass für den jeweiligen Geltungsbereich und die jeweilige Antriebsart eine Prüfung abgelegt werden muss. Details zur neuen Sportbootführerscheinverordnung können bei den für die Prüfung zuständigen Verbänden, dem Deutschen Motoryachtverband und dem Deutschen Seglerverband in Erfahrung gebracht werden.

Zur sprachlichen Vereinfachung bliebt die Benennung in der SBF-Fragen-App „Sbf Binnen“ und „Sbf See“ für die entsprechenden Geltungsbereiche bestehen.

Anzahl der Prüfungsfragen anpassen

Veröffentlicht am 20. Juni 2016

Besitzen Sie schon einen Sportbootführerschein oder ein Funkzeugnis, reduziert sich für Sie unter bestimmten Umständen die Anzahl der Fragen im Fragenkatalog. Auch die Prüfungsbogen fallen dann „schlanker“ aus.

Wählen Sie das erste Mal einen Schein aus, können Sie angeben, welche Vorkenntnisse sie schon haben. Wenn Sie sich beispielsweise zum Sportbootführerschein Binnen unter Motor vorbereiten und bereits den Sportbootführerschein See besitzen, reduziert sich der Fragenumfang auf die sogenannten 72 Basisfragen.

Unser Tipp: prüfen Sie über die Scheinkonfiguration zunächst, wie der Umfang des Fragenkatalogs ausfällt, bevor Sie einen Schein erwerben. In Ausnahmen und unter besonderen Umständen müssen sie keine Prüfung ablegen, sondern erhalten den gewünschten Sportbootführerschein auf Antrag. In dem Fall wird 0 Fragen als Umfang des Fragenkataloges angezeigt.

Mit mehreren Benutzern in einer App lernen

Veröffentlicht am 03. Mai 2015

Beim ersten Start von SBF-Fragen ist bereits ein Benutzer mit dem Namen „Jan Maat“ angelegt. Sie könnend diesen Namen überschreiben oder einen oder mehrere neue Benutzer anlegen. Letzteres ist sinnvoll, wenn Sie mit verschiedenen Personen an einem Endgerät lernen. Der Lernstand wird pro Benutzer gespeichert. Benutzer können auch gelöscht werden, wenn sie nicht aktiv sind.

Jan Maat oder auch Janmaat ist wie Max Mustermann keine real existierende Person, sondern der Ausdruck für einen Seemann. Der Maat ist altertümlich der Gehilfe des Steuermanns oder des Bootsmanns auf Segelschiffen gewesen und in der Marine der niedrigste Dienstgrad. Aus heutiger Sicht würde dieses also eine Bezeichnung für einen Auszubildenden an Bord seines Schiffes sein. Dieses ist der Grund, warum wir den Namen passender fanden als Erika oder Max Mustermann.

Bodenseeschifferpatent (BSP)

Veröffentlicht am 18. Juni 2014

Die neueste Version der SBF-Fragen-App enthält nun auch das Bodenseeschifferpatent (BSP). Für die Version 1.3 mussten zu 501 Fragen zugehörig falsche Antworten redaktionell erarbeitet werden. Denn nur die korrekten Antworten sind amtlich und öffentlich zugänglich. Auch die elektronischen Übungsbogen zur Vorbereitung auf die Prüfung sind nach einem anspruchsvollen Verfahren redaktionell erstellt worden. Es ist gewährleistet, dass in den acht Bogen jede Frage mindestens ein Mal vorkommt. Selbstverständlich sind die Fragen der Kategorie D (Segeln) ebenso enthalten wie die Fragen zur Sonderprüfung Hochrhein.

Derzeit ist lediglich der Fragenkatalog für das Bodenseeschifferpatent aber nicht die zusätzlichen Erklärungen umgesetzt. Dafür wird der Schein zu einem ermäßigten In-App-Kaufpreis mit der Option auf ein kostenloses Update angeboten.

Am größten deutschen See Deutschlands werden über 7.000 Prüfungen für das Bodenseeschifferpatent abgelegt. Mit der SBF-Fragen-App soll die Vorbereitung auf die Prüfung jetzt noch einfacher werden.

SBF-Fragen als Printvariante

Veröffentlicht am 27. März 2014

Für all diejenigen, die nach einem langen Arbeitstag am Computerbildschirm lieber mit etwas handfestem Lernen, gibt es ab sofort die hochwertig aufbereiteten Informationen auch in einer praktischen Printausgabe. So können Sie gemütlich auf dem Sofa noch einmal die unklaren Fragen aus dem Unterricht durchgehen oder brennende Fragen nach Ihrem letzten Törn klären. Erhältlich ist die Lernkarten-Memobox für den Sportbootführerschein Binnen und See. Weitere Informationen gibt es auf der Webseite von Delius Klasing.

SBF-Fragen im Amazon-App-Store

Veröffentlicht am 18. März 2014

Seit dieser Woche ist SBF-Fragen auch für den Amazon-App-Store erhältich. Alle Kunden eines Kindle Fire können ab sofort die kostenlose App bei Amazon herunterladen. Selbstverständlich stehen wie gewohnt alle Scheine und der komplett redaktionell aufbereitete Lern- und Übungsteil zur Verfügung. Wir wünschen viel Spaß!

SBF-Fragen Version 1.2

Veröffentlicht am 19. Februar 2014

In der neusten SBF-Fragen-Version (in den nächsten Tagen erhältlich!) sind nun auch die Funkzeugnisse integriert. Sie können sich mit der App jetzt auch auf die folgenden Funkscheine vorbereiten:

> UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk (UBI)
> Beschränkt gültiges Funkbetriebszeugnis (SRC)
> Allgemeine Funkbetriebszeugnis (LRC)

Es gibt in Bezug auf die Funkscheine derzeit noch eine kleine Einschränkung. Die zusätzlichen Abbildungen und Erklärungen – wie aus Sbf See oder Sbf Binnen - sind (noch) nicht in dieser Version enthalten. Allerdings steht der Fragenkatalog vollständig zur Verfügung. Im Gegenzug können die Funkscheine zu einen ermäßigten In-App-Kaufpreis mit der Option auf ein kostenloses Update erworben werden.

Selbstverständlich unterstützt der intelligente Scheinkonfigurator auch hier, welche Vorerfahrung sie schon mitbringen und ob Sie ggf. nur eine Teilprüfung mit beschränktem Fragenumfang ablegen können.

Neben der Integration der Funkzeugnisse hat sich im Kern der Software einiges getan. Anpassungen haben vor allem für Performance-Steigerungen und Stabilität gesorgt. Weitere kleinere Fehler sind ebenfalls behoben worden.

Wir wünschen ihnen viel Spaß mit der neuesten Version von SBF-Fragen.

SBF-Fragen Version 1.1

Veröffentlicht am 22. November 2013

Die Neue Version von SBF Fragen steht seit Oktober 2013 zur Verfügung und beinhaltet vielen Neuerungen und Verbessrungen zur Version 1.0. Die Highlights im Überblick:

> Binnen Fragenkatalog hinzugefügt
> Sbf See Fragenkatalog aktualisiert
> Intelligente Scheinkonfiguration
> Vereinfachte Menüführung
> Verbesserte Auswertung und Statistik
> Suchfunktion für Fragen und Antworten
> Fragen als sicher markieren
> Prüfen-Modus: verbesserte Auswertung
> Leistungsoptimierung, Fehlerbehebung
> iOS 7 Kompatibilitätscheck
> ...

Wir sind von den Verbesserungen und neuen Funktionen überzeugt und stellen die von Zeit zur Zeit hier in diesem Blog vor. Zur Suchfunktion und dem Scheinkonfigurator steht bereits was im Blog. Wie gefallen Euch unsere Änderungen und welche Wünsche habt Ihr für die nächste Version? Wir freuen uns über Anregungen!

Fragen-Suchfunktion integriert

Veröffentlicht am 22. November 2013

Die aktuelle Version 1.1 enthält eine Menge neuer Funktionen und Anpassungen inhaltlicher wie auch technischer Art. Eine dieser Neuerungen ist auch eine Suchfunktion:

Sollte mal spontan eine bestimmte Frage auf den Nägeln brennen, hilft die – das ist einzigartig unter den Apps zur Prüfungsvorbereitung – Suchfunktion weiter. Was bedeutet im Binnenbereich diese blaue Tafel mit weißem Funkellicht an der Steuerbordseite eines Fahrzeuges? Nach „blaue Tafel“ suchen und in den Fragen 171 und 172 nachschauen.

Sbf Binnen App / Windows Mobile App

Veröffentlicht am 15. Arpil 2013

Anbei ein kurzer Einblick in die SBF-Fragen Entwicklungsküche. Für die App SBF-Fragen stehen derzeit zwei Aufgaben im Vordergrund:

Die Integration des Sportbootführerschein Binnen in die App

Der Fragenkatalog zum Sportbootführerschein Binnen ist zwar öffentlich erhältlich, aber die App besteht ja bekanntlich auch aus Kommentierungen und zusätzlichen Abbildungen. Daran wird derzeit intensiv gearbeitet.

Eine weitere Baustelle stellt die automatische Reduzierung des Fragenkatalog-Umfangs dar. Für den Sportbootführerschein Binnen gibt es besonders viele Variationen: Sbf Binnen Motor, Sbf Binnen Segeln, Sbf Binnen Motor und Segeln; jeweils mit vorhandenem See- oder Binnenschein. Diese Logik wird in der App abgebildet und der entsprechende Fragenumfang wird dann automatisch zur Verfügung gestellt.

Entwicklung einer Windows Mobile App

Nach reiflicher Überlegung werden wir die SBF-Fragen App auch für Windows Mobile, Windows RT und Windows (jeweils ab Version 8) zur Verfügung stellen. Smartphone und Tablet-Besitzer aber auch PC und Notebook-User werden zukünftig SBF-Fragen auf Ihrem System nutzen können.

Die Integration des Sportbootführerschein Binnen soll bis Oktober abgeschlossen sein. Die Windows App soll im vierten Quartal 2013 im Windows App-Store erscheinen. Weitere Neuerungen sind für das erste Quartal 2014 geplant. Details werden hier aber noch nicht verraten.

SBF-Fragen im Google Play Store

Veröffentlicht am 17. Januar 2013

SBF-Fragen ist ab sofort im Google Play Store als Version für Android Betriebssysteme erhältlich. Die App ist gleichermaßen optimiert für Smartphones und Tablets. SBF-Fragen kann kostenlos mit einem eingeschränkten Fragensatz getestet werden. Der komplette Fragenkatalog kann über In-App-Purchase nachgekauft werden.

Die App kann im Google Play Store heruntergeladen und getestet werden: Zum Google Play Store

Aktualisierung des Fragenkatalog SBF See

Veröffentlicht am 16. Januar 2013

Auf Erlass vom 15. Januar 2013 wurde der Fragenkatalog für den Sportbootführerschein See geändert. Die Änderung tritt zum 16. Januar 2013 in Kraft. Geändert wurde die Frage 75 (die Freigrenze für die Motorisierung wurde auf 15 PS angehoben – wie bereits seit dem 17. Oktober 2012 gültig).

Darüber hinaus wurden die Antworten der Navigationsaufgaben 1, 9 und 10 angepasst. Hierbei wurden überwiegend kleine Abweichungen in der Musterlösung ausgeglichen.

Alle Änderungen sind im nächten Update der APP SBF-Fragen (ab Ende Januar) enthalten.

SBF-Fragen im Apple App Store

Veröffentlicht am 30. Dezember 2012

SBF-Fragen ist ab sofort im App Store von Apple als Version für iOS-Geräte erhältlich. SBF-Fragen kann kostenlos mit einem eingeschränkten Fragensatz getestet werden. Der komplette Fragenkatalog kann über In-App-Purchase nachgekauft werden.

Die App kann im Apple App Store heruntergeladen und getestet werden: Zum Apple App Store